Ortsbestimmung

Wahl des Quartiers: Nachfrage nach Begegnungsräumen im Herzen des Quartiers

Die kommunale Parzelle im Herzen des dichtbesiedelten Quartiers «Pierre de Savoie» wurde rasch als idealer Ort für einen Quartiergarten bestimmt. In der Tat ist diese Parzelle besonders gut situiert und weder Bank noch Begegnungsraum sind bis jetzt vorhanden.

Die «Gemeinschaftsförderung Pierre-de-Savoie» (démarche communautaire de Pierre-de-Savoie), die 2006 von der Stadt Yverdon, Gesundheitsförderung Schweiz und Pro Senectute ins Leben gerufen worden ist um den Zusammenhalt zwischen alt und jung zu fördern, hat das Bedürfnis der Bevölkerung nach einem Begegnungsraum erkannt. Dadurch, dass die Parzelle der Gemeinde gehört, dass die Partizipation schon kulturell verankert ist und eine Arbeitsgruppe sich für einen Begegnungsraum im Sinne eines Quartiergartens ausgesprochen hat, waren die Voraussetzungen für ein Quartiergarten perfekt.